Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Wissen ist Macht TV Wissen ist Macht TV

Für ein glückliches und erfülltes Leben

POLArisierend erfolgreich - Interview mit Frank Dunker

vor 5 Jahren
0
0
286

Verkaufen ist ein wichtiger Bereich in unserem Leben, jedenfalls immer dann, wenn man nicht als Eremit auf einer einsamen Insel im Pazifischen Ozean leben will. Sobald man sich innerhalb einer Gesellschaft bewegt und mit anderen Menschen interagiert, bekommt das Thema Verkaufen seine Bedeutung. Und damit meinen wir keineswegs nur die klassischen Verkäufer, die Sie jetzt wahrscheinlich im Auge haben, sondern alle Menschen.

Von klein auf müssen wir Menschen, andere Menschen dazu bringen uns zu unterstützen, oder wenn Sie so wollen, etwas abzukaufen. Ob das die Schokolade zum Nachtisch ist, oder später die Idee vom eigenen Unternehmen, von der die Bank und andere Investoren überzeugt werden müssen. Ohne Verkauf im eigentlichen Sinne geht wenig bis gar nichts.

Frank Dunker ist Verkaufs- und Führungskräfte-Trainer sowie der Erfinder der POLA-Methode, die dabei helfen soll, unsere klassischen Blockaden zu überwinden, wenn es darum geht, auf andere Menschen zuzugehen um unsere Träume und Ziele zu verwirklichen.

Er war selbst schon erfolgreicher Verkäufer, als er sich noch einmal neu ausrichtete und in den selbständigen Trainingsbereich wechselte. Er weiß also wovon er spricht, wenn es um Veränderung und Umgang mit neuen Anforderungen geht.

Erfahren Sie in diesem Interview unter anderem:

* warum er mit 48 Jahren noch mal neu durchgestartet ist
* was es mit der POLA-Methode von Frank Dunker auf sich hat
* was diese Methode und ihre Nutzer erfolgreich macht
* was das Geheimnis der Top-Führungskräfte ist
* was es in diesem Zusammenhang mit Glauben-Denken-Handeln auf sich hat
* welche Rolle die kurzfristigen Ziele dabei spielen und warum viele Verkäufer diese gar nicht haben
* warum wir unser ganzes Leben lang verkaufen und warum auch Menschen, die beruflich keine Verkäufer sind, Vorteile haben, wenn sie die Grundregeln des Verkaufs beherrschen
* warum der Umgang mit Ablehnung über den Erfolg entscheidet
* wo die Bequemlichkeit beim Menschen herkommt und wie man die Bewegung aus der Komfortzone erleichtern kann
* warum Frank Dunker theoretisches Wissen zwar für wichtig hält, aber praktisches Vormachen für unersetzlich
* warum es auch ein "Zuviel" bei den Aktivitäten gibt
* warum neben dem Glauben an sich selbst auch die Ergebnisse wichtig sind, die man mit seinen Handlungen erzielt
* warum aber die Bewertung dieser Ergebnisse noch wichtiger ist
* warum ehrliches Interesse an anderen Menschen die wichtigste Grundlage des Verkaufs ist
* warum Frank Dunker vor allem den achtsamen, aufmerksamen und professionellen Umgang mit dem Kunden lehrt
* warum viele Verkäufer, dann aber vor lauter Begeisterung für den Kundennutzen den Abschluss vergessen
* welche Rolle die eigene Verhaltensflexibilität für den Erfolg spielt
* warum das klassische Verkaufsgespräch heute schon im Internet einseitig startet und
* warum das Internet den Verkäufer trotzdem nicht ganz ersetzen kann
* was Verkäufer und Inhaber von Fachgeschäften gegen den Beratungseffekt tun können, wenn sich Kunden ausführlich beraten lassen und dann im Internet bestellen
* warum das Verhalten der Verkäufer oft eher zur Kundenvertreibung, denn zur Kundenbindung beiträgt
* welche Rolle die Reiss-Profile bei der Arbeit von Frank Dunker spielen
* warum durch falsche Bewertungsansätze oft die falschen Mitarbeiter mit Führungsaufgaben betraut werden
* warum das für beide Seiten große Nachteile mit sich bringt
* warum viele Unternehmen vor lauter Neukundenakquise die Kundenbindung vergessen
* wie man das Problem mit der Bevorzung der potentiellen Neukunden gegenüber den Stammkunden lösen kann
* warum einem das Geld ausgeben manchmal richtig schwer gemacht wird
* warum man beim Neustart als Verkäufer nicht alles auf einmal lernen kann und wie die Hierarchie der zu lernenden Inhalte aufgebaut ist
* warum jemand, der alle Kunden gleich behandelt zwangsläufig scheitern muss
* ob man Emphathie und die sogenannten Soft-Skills einer Führungskraft beibringen kann
* und vieles mehr

Der Traumleben - Podcast: http://bit.ly/traumleben-podcast
Facebook WIM-TV: http://www.facebook.com/Wissen.ist.Macht.TV
Twitter WIM-TV: http://twitter.com/Wissen_istMacht