Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Small Talkers Small Talkers

"Small Talkers" ist der Polit News Videoblog

Digitalisierung: wie naiv Millennials sind

vor 2 Jahren
0
0
72

Falls unser Content dir gefällt, kannst du uns hier unterstützen:
Patreon: https://www.patreon.com/SmallTalkers
Bitcoin: 151r3DqpkewRxvP9GZdbJUzrjCHYcqjmDR
PayPal: smalltalkers.media(at)gmail.com

Quellen:
http://www.shaperssurvey2017.org/
https://www.weforum.org/agenda/2017/08/global-shapers-survey-2017-5-things-we-learned
https://www.blick.ch/news/wirtschaft/umfrage-unter-millennials-altern-der-bevoelkerung-als-groesste-herausforderung-id7218351.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Weltwirtschaftsforum-Millennials-sehen-Roboter-nicht-als-Jobzerstoerer-3814971.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Automatisierungsdividende-Bundestag-diskutiert-ueber-Robotersteuer-und-Maschinenethik-3246474.html

Weltweit bangen die Jungen um Klima und Natur. 48,8 Prozent aller Millennials – also die Generation, die zwischen 1980 bis 2000 geboren wurde – sagen, dass die grösste Herausforderung der Klimawandel und die Umweltzerstörung ist.
Korruption und Ungleichheit weltweit laut Jungen das grösste Problem
Das ergab die Umfrage «Shapers Survey» des World Economic Forum (WEF) unter 31'000 Menschen zwischen 18 und 35 Jahren. Der Klimawandel ist somit das dritte Jahr in Folge Sorgentreiber Nummer eins. Anders in der Schweiz. Unter den Schweizer Befragten ist der Klimawandel sehr präsent (38 Prozent).
Als Top-Herausforderungen fürs eigene Land nennt der durchschnittliche Millennial auf der Welt die folgenden Probleme: Korruption, Ungleichheit und der Mangel an Karrierechancen. Auch hier unterscheiden sich die Schweizer Millennials.
Fast zwei Drittel fürchten alternde Gesellschaft
Ganze 63 Prozent glauben, dass die Überalterung der Gesellschaft die Nation von allen Herausforderungen am meisten betrifft. Das WEF bezeichnet dieses Abstimmungsergebnis als «überwältigend».
Auf die Frage, wie man junge Menschen bestärken könnte, antworteten 48 Prozent der Schweizer Millennials, dass man dies mit einem «fairen und gerechten System» tun könne. Vier von zehn forderten Unterstützung für Unternehmer, 29 Prozent Möglichkeiten in der Politik.

"Small Talkers" auf YouTube abonnieren:
http://bit.ly/2iRT1Xa
"Small Talkers" auf Facebook:
http://bit.ly/2jcwohe
"Small Talkers" auf Twitter:
http://bit.ly/2jC1pib