Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

RT DEUTSCH RT DEUTSCH

"Möglichst viele Ungläubige töten" – Drei Flüchtlinge aus dem Irak in Schleswig-Holstein verhaftet

vor 7 Monaten
0
0
98

Sie hatten bereits Schwarzpulver gehortet, Bombenbaupläne und Zünder bestellt. Nun hat die Polizei die drei irakischen Männer, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen waren, in Dithmarschen verhaftet. Innenminister Horst Seehofer gab anschließend auf einer Pressekonferenz weitere Einzelheiten bekannt und warnte, dass in Deutschland nach wie vor höchste Terrorwarnstufe herrsche.

"Den tatverdächtigen Personen wird die Vorbereitung einer islamistisch motivierten, schweren staatsgefährdenden Gewalttat vorgeworfen", erklärte Seehofer.


Den Ermittlungen zufolge bereiteten diese einen Bombenbau vor und unternahmen bereits erste Sprengversuche. Seehofer erklärte auch, dass die Verdächtigen vermutlich noch kein bestimmtes Ziel für ihren Angriff ausgewählt hatten. Laut dem Präsidenten des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, hatte einer der Verdächtigen geäußert, "möglichst viele Ungläubige, aber keine Kinder" treffen zu wollen.


Andererseits sage ich seit Monaten […], dass wir im Bereich Terror nach wie vor davon ausgehen müssen, dass wir höchste Sicherheitsstufe haben. Das heißt, dass ein terroristischer Anschlag jederzeit erfolgen kann.


Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.