Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Roban 2.0 & 3.0 Roban 2.0 & 3.0

Es ist eine Utopie zu glauben es geht weiter wie bisher!

Joe Kreissl and Michael Telllinger - Freeman and Ubuntu

vor 5 Jahren
0
0
240

Joe und Michael traffen sich beim Ereignishorizont am 12.04.2014 und sprachen ganz spontan über aktuelles, dass sehr viele Menschen bewegt.

Hallo Michael
Hallo Joe
Ich freu mich, Dich zu treffen.
Ich freu mich auch, Dich zu treffen... den Freeman on The Land in Österreich.
Auf Österreich
... ah, auf Österreich - also, Du bist offiziell der erste Freeman, den ich bis jetzt getroffen hab.
echt?
ja.
aber es ist doch eine weltweite Bewegung...
ja, ist es, jeder spricht darüber, über die Freemen, die Freeman-Bewegung, die Idee des
souveränen Menschen, viele von uns wissen schon eine ganze Menge darüber, viele von uns
glauben, eine Menge darüber zu wissen...
ja, aber Ihr habt doch eine Freeman-Bewegung in Südafrika, oder?
Jaja, schon, aber keiner von denen kann sich wirklich offiziell als frei bezeichnen... gut, sie
können natürlichen alle möglichen Dinge behaupten, aber... keiner geht soweit zu sagen, er sei
ein Freeman on the Land in Südafrika.
Ich glaub, das liegt am fehlenden Rechts-Verständnis für das, was wirklich geschah... weil die
Basis, also die Rechtsgrundlage für die moderne Sklaverei kommt aus Europa. Das Meiste davon
wurde im Grossen und Ganzen ursprünglich auf deutsch verfasst. Und beim Übersetzen geht dann
die wahre Grundbedeutung verloren. So verstehen die meisten englisch- oder anderssprachigen
Leute auf dem Planeten leider die wirkliche Tiefgründigkeit, bzw. die Verwurzelung der eigenen
Sklaverei eben nicht. Weil die Formulierungssprache eben Deutsch war.
Interessant... das ist neu für mich. Was ich Dich fragen wollte, kannst Du mir Schritt für Schritt
erklären, was Du genau getan hast, um das zu erreichen?
Zuallererst hab ich einen Brief geschrieben. Vier Seiten an die Regierung von Österreich, also an
den Bundeskanzler und noch an ein paar andere. Darin hab ich festgehalten, dass ich ein
lebendiges menschliches Wesen bin, emphatisch, liebevoll, fürsorglich,... und, dass ich nicht
länger an dieser Form der Sklaverei teilnehmen möchte, in der ich durch Regeln, Gesetze, usw...
dazu gezwungen werde, Schaden zu verursachen. Das war im Prinzip der Auslöser für mich, dem
System den Rücken zu kehren. Ich wollte nicht mehr dazu gezwungen werden können, jemanden
oder etwas zu schädigen. Und so hab ich diesen Brief geschrieben. Natürlich, Du hast es vorhin
schon gesagt, ich hab einfach einmal behauptet, dass ich frei bin. Naja, und jetzt - zwei Jahre
später bin ich quasi frei, zumindest fühle ich mich frei... aber ich war gleichzeitig immer noch die
ganze Zeit mit irgendwelchen Systembereichen konfrontiert. Das bedeutet, dass die Reise noch
nicht ganz zu Ende ist.
nein
Und nach meinem heutigen Wissenstand müssen wir als nächstes mit dem Bischof reden und
dann mit dem Papst, weil alles, was wir antreffen, und ganz speziell in den Gerichten ist alles
kirchlich. Also müssen wir zum Papst gehen und die Dings lösen - was heisst schnell Taufe auf
englisch? -
hä? Taufe?"
Du weisst schon, da wo sie Dir Wasser ins Gesicht schütten...
Ah, ja für die Christianisierung oder - oder baptism
Genau, das ... die Taufe, das ist die Sünde. Die Sünde der Welt. Das Band der Taufe. Also, die
glauben, wir seien verloren auf hoher See, die verlorenen Seelen auf hoher See und wir müssen
alle gerettet werden und dafür bekommen wir alle eine Geburtsurkunde und damit geht die ganze
Prozedur los... das ist alles ein Kult, ein Personenkult der katholischen Kirche.
Interessant, dass Du das mit verloren auf hoher See erwähnst. Ich hab neulich diesen Film mit
Tom Hanks gesehen, da wo er auf dieser Insel strandet...
Cast Away
Ja, genau, Cast Away, grad vor ein paar Monaten, nachdem ich ihn lange nicht gesehen hatte,
und ich hab den jetzt ganz anders gesehen... weil, da wo er zurückkommt aus der
Verschollenheit, er war ja sogar schon für tot erklärt worden, er war...
er hatte keine Dokumente...
ja, keine Dokumente
keine Identität...
und keine Identität, und die wussten nicht, wie sie mit ihm umgehen sollten. Er musste also
irgendwie rückwirkend beweisen, dass er ein lebendiges menschliches Wesen war, um ihm dann
ein Blatt Papier anzuheften. Und da ist ein Moment in dem Film, wo sein Freund zu ihm sagt:" Hey,
Buddy, morgen holen wir Dich zurück ins Leben - weil da bekommst Du Deine Dokumente." Was
für eine tolle Szene, da siehst Du genau, dass es der Strohmann ist, der das Leben verkörpert
und Du nur die tote Person spielst, verloren auf hoher See.
Ja, Corporation, das bedeutet ja aus dem Wort Corpus die Verkörperung, die ist selbst nicht
lebendig. Ich lebe so zu sagen genau den Unterschied zwischen Identität und Authentität. Wenn
Du authentisch bist - was ist der Unterschied zwischen identisch und authentisch? Wenn Du
identisch bist, dann bist Du wie jemand oder etwas, identisch eben.
Ja
Das Gleiche, aber nicht das Selbe. Wenn Du aber authentisch bist, dann bist Du Du selbst - man
könnte auch Sui Generis sagen.