Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Roban 2.0 & 3.0 Roban 2.0 & 3.0

Es ist eine Utopie zu glauben es geht weiter wie bisher!

Aussagen von Etatisten, EU-Anhänger und Staatsgläubigen

vor 4 Jahren
0
0
240

Erkennst du dich in manchen Aussagen?

Wenn es keinen Staat mehr gibt wird niemand mehr Straßen bauen. Wären die Menschen ohne Staat überhaupt in der Lage dazu?
Der staatlich regulierte freie Markt sorgt dafür dass die Armut gänzlich verschwindet.
Der Staat übt keine Gewalt auf mich aus und schafft es sich im vollen Umfang um uns alle zu kümmern.
Der Staat muss auf mich keine Gewalt ausüben um existieren zu können.
Wir haben bestimmt nicht mehr als 700.000 Gesetze in unseren Märchenbüchern?
Es gibt immer mehr Gesetze und dadurch haben wir immer mehr Freiheiten.
Wir haben ja eine zu 100%ige freie Marktwirtschaft.
Der Staat fördert und unterstützt freies denken und Kreativität in jeglicher Hinsicht.
Eine andere Alternative, als einen Staat gibt es nicht, denn sonst landen wir wieder in der Steinzeit.
Kommunismus war schlecht, deswegen haben wir auch einen freien Kapitalismus wo alles viel besser ist.
Je mehr wir verbieten, desto freier sind wir. Also brauchen wir den Staat um uns vor Zuviel Freiheit zu schützen.
Also ich finde es richtig dass Drogenbenutzer ins Gefängnis wandern. Bilden die sich ein dass ihr Körper ihnen gehört?
Also ich wähle Diebe, Abzocker, Lügner, Fälscher, Hochstapler und Betrügern um mich vor Dieben, Abzocker, Lügner, Fälscher, Hochstapler und Betrügern zu schützen.
Aber du und ich sind doch der Staat, deswegen beschränken wir uns mit Gesetzen auf jeder Ebene selber, ziehen uns das Geld selber aus den Taschen, schaun uns gegenseitig in die eigenen Wohnzimmer und schicken auch unsere Kinder selbst in den Krieg.
Es ist so schön wenn uns die Regierung Geschenke verspricht die sie nie einhält, mit Geld das sie anderen Menschen gestohlen haben.
Wir brauchen mehr Steuern. Steuern bedeuten mehr Fairness und Gerechtigkeit.
Die Wirtschaft würde ohne Staat gar nicht funktionieren. Denn ein absolut freier Markt würde ohne Knebelung keinen Bestand haben.
Man muss nur die Wirtschaft zur richtigen Zeit, mit den richtigen Mitteln manipulieren.
Ein Großer Staat mit immer mehr Machtbereichen, war noch nie ein Problem. Weder bei Hitler noch bei Stalin, noch bei Mao, bei niemanden,… es hat immer ganz toll funktioniert.
Ich bin der alleinige Besitzer meines Hauses und Autos. Der Staat hat weder direkten Zugriff darauf, noch wird er es im Krisenfall mir wegnehmen.
Ohne Marktwirtschaft oder Staat wird es keinen technologischen Fortschritt geben.
Heute wird niemand unter Mordandrohung eingesperrt und wenn doch, dann nur zum eigenen Schutz.
Mit Überwachung und Aberkennung aller Menschenrechte werden wir Best möglichst voreinander geschützt.
Wir brauchen noch mehr Bürokratie um alle Personen noch mehr zu reglementieren, denn sonst macht doch jeder was er will.
Die Mindestlohnregelung schafft neue Arbeitsplätze und hat noch nie Schaden verursacht.
Der Staat kann niemals Korrupt sein, also müssen wir ihm zuhören was das Beste für uns ist.
Die Krise 2008 hat doch eindeutig gezeigt dass wir noch mehr Regulation für die Banken benötigen.
Wir brauchen mehr Kostenlose Programme, kostenlose Bildung, kostenlose Betreuung, usw.
Ich sehe überhaupt kein Problem den Lobbyismus kontrollierten Staat noch mehr Kontrolle über die Wirtschaft zu geben.
Oh, nein wir haben immer weniger Freiheiten. Wir brauchen mehr Staat um uns vor Zuviel Staatlichen Einfluss zu schützen.
Wenn der Staat einen Fehler macht, sorgt er selbst für Bereinigung.
Ich bin gegen Staatliche Überwachung, aber mehr Regulierung in allen anderen Bereichen.
Wir müssen alles verbieten, weil ich dir vorschreiben will was du mit deinem Körper machen darfst.
Der Wohlstand Österreichs hat nichts mit der Marktwirtschaft zu tun, das verdanken wir alles dem Staat.
Lasst uns eine Helmpflicht vorschreiben, die anderen Menschen können ja gar nicht auf sich selbst aufpassen. Und einen Luftdruckmesser im Reifen für alle.
Die Marktwirtschaft hat noch nie zu Wohlstand geführt, deswegen leben auch alle in Zelten.
Wir müssen die Mietpreise noch mehr regulieren, Regulation hat noch nie Probleme verursacht.
Wir leben in keinem Polizeistaat durch die heutige Demokratisierung.
Die EU weiß was für uns gut ist? Europa ist selbstbestimmt!
Nur mit dem Euro sind wir zu einem Exportland aufgestiegen, deswegen waren wir auch mit dem Schilling ein unbedeutendes dritte Weltland.
Die Europäische Union will uns nur vor alten Glühbirnen und vor Zuviel Entscheidungsmöglichkeiten beschützen.
Vom Euro profitieren alle und am meisten wir Österreicher.
Der Lissabon Vertrag, die Maastricht Grenzen, der EFSF, der ESM, der Fiskalpakt, der Wachstumspakt, Vertrag von Kyoto, Vertrag von Rom wurden alle auf Punkt und Beistrich eingehalten, von niemanden gebrochen, und waren auch bisher ganz billig.
Der Staat würde unsere Kinder doch nicht verschulden wenn es nicht sinnvoll wäre.

Wenn der Staat sich nicht um die Bildung kümmern würde, wären alle dumm.