Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

QUER-DENKEN.TV QUER-DENKEN.TV

Stephan Hans: Spritsparen durch Enzyme

vor 3 Jahren
0
0
85

Stephan Hans im Gespräch mit Michael Vogt. An der Erforschung eines biologischen Zusatzes für Kraftstoffe (Benzin, Diesel, Heizöl) um deren Wirkung zu optimieren und so die schädlichen Abgase zu verringern, forschten japanische Wissenschaftler ca. 30 Jahre lang. So entstand XMILE. Der positive Nebeneffekt war der, daß durch eine sauberere Verbrennung die Motoren ruhiger liefen, die Haltbarkeit verlängert wurde und der Kraftstoffverbrauch um ca. 5 – 15 % zurückging.

Mitte der 90er Jahre bekam XMILE Marktreife. Seitdem (also seit über 15 Jahren) wird es in vielen verschiedenen Ländern verkauft. Seit kurzem auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In manchen Ländern trägt es einen anderen Markennamen: Soltron bzw. smile+. Das hat etwas mit den Verkaufsrechten in den jeweiligen Ländern zu tun.

XMILE enthält ausschließlich Enzyme (über 20 verschiedene, die aus Pflanzen gewonnen werden) und Kerosin (ein Kraftstoff) als Trägermaterial damit sich die Enzyme im Kraftstoff gut verteilen.

Zunächst muß man wissen, daß jeder flüssige fossile Kraftstoff schon wenige Stunden, nachdem er in der Öl-Raffinerie produziert wurde, zu altern beginnt. Das heißt, die Kraftstoffmoleküle verketten sich z. T. zu größeren Bestandteilen, die schlecht und damit uneffektiv und unsauber verbrennen. Sie erzeugen im Motor nicht die optimale Antriebskraft bzw. in der Ölheizung wenig Wärme. Außerdem entstehen bei unsauberer Verbrennung unerwünschte schädliche Abgase.
Diesen Alterungsprozeß machen Enzyme im XMILE rückgängig, indem sie die zu großen Bestandteile wieder in kleinere zerlegen, die sauberer und effektiver verbrennen. Der Kraftstoff bekommt damit eine Qualität vergleichbar mit dem, der die Raffinerie frisch verläßt. Ein anderer Teil der Enzyme baut die Ablagerungen im Tank, den Kraftstoffleitungen und im Einspritzsystem ab und entzieht Bakterien und Pilzen, die die Kraftstoffqualität verschlechtern, die Lebensgrundlage durch Wasserentzug. Man kann sagen, XMILE ist ein biologischer Reinigungs-Kraftstoff.
Die Mischung und Art der in XMILE enthaltenen Enzyme sind das Geheimnis hinter der phänomenalen Wirkung, mit der die Verbrennungsvorgänge optimiert werden. Bevor beim Fahrzeug eine Kraftstoffersparnis eintritt, durchläuft es aber erst eine Reinigungsphase. Diese dauert bei PKWs in der Regel 2 bis 4 bei LKWs bis zu 8 Tankfüllungen – Abweichungen sind möglich. Danach – teilweise auch schon währenddessen – stellen sich die positiven Effekte durch XMILE ein. Enzyme wirken sehr spezifisch nach dem Schlüssel-Schloß-Prinzip und können nichts anderes tun, als die oben beschriebenen Vorgänge. Sie können weder Gummi, noch Kunststoffe, Metall oder Motoröl beeinflussen. Deshalb hat XMILE indirekt ausschließlich positive Wirkungen auf das Fahrzeug/den Ölbrenner, denn mechanische Belastungen verringern sich:

Motor: durch gleichmäßigere Verbrennung weniger „Klopfeffekte“, Vibrationen und Druckspitzen, die die Kolben, Zünd-/Glühkerzen und Einspritzdüsen belasten.
Katalysator: durch verringerten Schadstoffausstoß weniger Ablagerungen auf dem Katalysator, die ihm schaden können.
Feinstofffilter / Rußfilter: verschmutzen / verstopfen deutlich weniger, da durch die saubere Verbrennung erheblich weniger Ruß/Feinstaub entsteht.
Ölheizung: Der Brenner und Kessel ist sauberer; dadurch weniger Ausfälle + längere Lebensdauer der Heizung und weniger Wartungsaufwand. Darüber hinaus bleibt das Motoröl länger sauber, da weniger Verbrennungsrückstände entstehen, die es verunreinigen.

Weitere positive Effekte durch Nutzung von XMILE:
Der Kraftstoffverbrauch wird um meist 5 – 15% gesenkt, bei Ölheizungen sind es ca. 5 – 8 %. Nebenbei werden Brennrückstände im Motor / Heizkessel verringert und abgebaut.
Die bessere Verbrennung verringert zusätzlich den Ausstoß von umweltschädlichen und giftigen Abgasen wie Kohlenmonoxid (CO), Kohlenwasserstoffen (HCx), Schwefeldioxid (SO2) und Stickoxiden (NOx).
Es wird häufig beobachtet, daß Motoren leichter starten, da weniger Zündenergie benötigt wird (z.B. Boote nach längerer Standzeit, ältere PKW, Kleinkrafträder, Motorräder nach Winterpause, Rasenmäher, Motorsägen, etc.).
XMILE leistet einen wichtigen Beitrag, dem Kraftstoff eine Qualität zu geben, wie es sich unsere Automobilhersteller für die Motoren eigentlich wünschen, so daß sie optimal laufen.
Wer seinen Kraftstoffverbrauch messen/vergleichen möchte, sollte ein paar Dinge beachten: Bei niedrigen Außentemperaturen (Winter) ist der Kraftstoff-Verbrauch bei Fahrzeugen i. d. R. höher als im Sommer, besonders solange der Motor noch kalt ist. Es ist wichtig, dies beim Messen des Verbrauchs mit einzuberechnen.

Und hier gibt es XMile zu kaufen:
Shop Deutschland: http://www.xmile-shop.net
Shop Österreich: http://www.smile-plus.at
Shop Schweiz: http://www.smile-plus.ch
Shop Rumänien: http://www.smileplus.ro