Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Matrixwissen Matrixwissen

Doku zum Lesen mit abgeklebten Augen (Sehen ohne Augen)

vor 5 Monaten
0
0
226

Am 15.3.2019 war ich gemeinsam mit Gabriel bei Luan und Emeli - zwei der Kinder aus meiner im Oktober 2018 gedrehten Doku zum Thema "Sehen ohne Augen". Ich wollte diese Gelegenheit dazu nutzen, nochmal ein paar weitere Aufnahmen unter etwas besser kontrollierten Bedingungen zu machen. In diesem Zusammenfassungsvideo sieht man die interessantesten Szenen des Abends kompakt zusammengefasst. Am überzeugendsten fand ich die direkt am Anfang sichtbare Szene, wo wir Luan unter der Maske die Augen mit Okkulationspflastern abgeklebt hatten und ihm dann darüber die Mindfoldmaske angezogen haben. Im ersten Versuch hat dies zunächst nicht geklappt und Luan konnte nichts sehen, erst nach einer kurzen Pause in der ich auch mal ganz bewusst die Kameras abgeschaltet hatte, hat es dann plötzlich und ohne dass wir irgendetwas wirklich anders gemacht haben, funktioniert. In dieser ohne Schnitte sichtbaren Szene schiebt Luan relativ am Anfang mal kurz die Mindfoldmaske hoch, um zu zeigen, dass seine Augen abgeklebt sind, im Anschluss lass ich dann einige Zufallszahlen auf random.org erzeugen, damit ich selber die Zahlen nicht vorher hätte kennen können und am Ende dieses Versuchs schiebt Luan dann nochmals die Maske hoch, wodurch aus meiner Sicht eindeutig gezeigt wird, dass seine Augen während des Vorlesens der random.org-Zufallszahlen unter der Maske abgeklebt war.

Nach einem kurzen Interview mit Gabriel zeige ich dann noch ein paar weitere Szenen, wo Luan und Emeli mit geschlossenen Augen Zahlen vorlesen. Mir ist klar, dass diese Aufnahmen eventuell nicht so überzeugend rüberkommen, weil einige vielleicht denken, dass die Kinder doch blinzeln. Mir und Gabriel schien dies jedoch nicht der Fall zu sein. Leider ist bei einigen Szenen die Kameraausrichtung nicht immer optimal, da ich beide Kameras alleine bedienen musste und das neue Ausrichten, wenn sich eines der Kinder aus dem Bild bewegt hat, leider manchmal erst mit gewisser Verzögerung erfolgt ist. Das sind eben die Probleme, die auftreten, wenn man mit begrenzen Mitteln arbeitet und letztenendes bleiben dies Hobby-Aufnahmen, um Menschen zum Nachdenken anzuregen.

Nach allem was ich zu diesem Thema inzwischen weiß, bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob sich dieses Phänom überhaupt unter absolut perfekt kontrollierten Laborbedingungen dokumentieren lässt, denn ich habe es jetzt nicht nur beim Besuch bei Luan und Emeli sondern auch bei den Besuchen der anderen Kinder meiner Doku immer wieder miterlebt, dass das Sichtfeld der Kinder eben oft für lange Zeit überhaupt nicht aufgeht und sie dann überhaupt nichts sehen. Diese Fähigkeit steht also nicht wirklich unter der vollen Kontrolle der Kinder und es scheint externe Faktoren - wie eben die Situation (Erwartungshaltung, Stress, anwesende Personen) - zu geben, von der auch abhängt, ob es überhaupt funktioniert. Andererseits gibt es bereits sehr überzeugende Aufnahmen, wo diese Tests unter Laborbedingungen an der Universität von Bari in Italien mit Spezialbrillen dokumentiert wurden, in denen sich sogar Infrarot-Kameras und Lichtsensoren befunden haben, um zu dokumentieren, dass sich im Augenbereich der Maske wirklich kein Licht gemessen werden kann. Leider hat der an diesen Versuchen beteiligte Physiker sich entschieden, die - nach einem beteiligten Neurologen sehr überzeugenden Ergebnisse - nicht formal zu veröffentlichen, weil er sie nicht materialistisch erklären kann.

Zu diesen Experimenten der Universität Bari und einer nicht-materialistischen Erklärung, wie das Phänomen funktioniert, sei auf folgenden Artikel hingewiesen:

https://www.matrixwissen.de/sehenohneaugen

Wer hinter den Schnitten in diesem Zusammenfassungsvideo Betrug vermutet, darf sich gerne die ca 90-minütige Langfassung der Versuche ansehen, wo ich ohne jegliche Schnitte den gesamten Versuchsablauf dokumentiert habe. Ich halte das Langfassungsvideo eigentlich eher für langweilig, weil oft nicht wirklich viel passiert, aber es ist vielleicht auch interessant zu beobachten, dass eben nicht alles "sofort" klappt, speziell wenn man die Kinder vor neue Herausforderungen stellt, wie eben durchs Abkleben der Augen oder durch die von mir modifizierte Mindfoldmaske.

Link zur Langfassung: https://youtu.be/XU2soVxf-QQ

Alle hier und in meinem früheren Dokuvideo gezeigten Kinder haben das Sehen ohne Augen bei Evelyn gelernt. Man findet Evelyn's Webseite unter folgendem Link: https://www.sehen-ohne-augen.de

Hinweis: Die Aufnahmen in diesem Video unterliegen dem Copyright und dürfen NICHT ohne meine schriftliche Einwilligung für eigene Videos zu dem Thema wiederverwendet werden. Dies gilt aus folgendem Grund: Ich finde es mutig von den Kindern und ihren Eltern, dass sie mich diese Aufnahmen haben machen und veröffentlichen lassen und ich möchte unter keinen Umständen, dass sie dies jemals bereuen, weil diese Aufnahmen aus dem Zusammenhang gerissen wiederverwendet und die Teilnehmer dadurch lächerlich gemacht oder in unadäquater Weise dargestellt werden.