Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

KLAGEMAUER.TV KLAGEMAUER.TV

Die anderen Nachrichten...

Zerstörungswut der NATO mittels Uran-Munition | 29. Dezember 2013 | klagemauer.tv

vor 5 Jahren
0
0
139

http://www.klagemauer.tv/?a=showportal&keyword=terror&id=2050

Afghanistan und Libyen liegen nicht einfach nur in Schutt und Asche. Die Bunkersprengende Uran-Munition, die von den NATO-Truppen und -Bombern eingesetzt wird, kontaminiert die betroffenen Zielländer systematisch mit Radioaktivität. Dies ist einschleichender Genozid [Völkermord] an der Zivilbevölkerung mit Langzeitwirkung. Obwohl die ausführenden NATO-Soldaten, von denen 30 bis 40 Prozent selbst zu den strahlengeschädigten Opfern zählen, selber seit Jahren mit ihrer Gewerkschaft Euromil gegen die Verwendung von Uran-Munition protestieren, wird diese konsequent weiter verschossen. 2008 stimmte die UN-Volksversammlung über ein weiteres Verbot von Uranwaffen ab. 144 Länder stimmten für dieses Verbot. Vier Länder stimmten jedoch dagegen und erreichten so ein Veto: die USA, Großbritannien, Frankreich und Israel.

Quellen/Links:
Dokumentarfilm „Todesstaub" von Frieder Wagner
- http://www.videogold.de/deadly-dust-todesstaub
- http://www.videogold.de/interview-mit-frieder-wagner-uber-seinen-film-deadly-dust-todesstaub/