Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

KLAGEMAUER.TV KLAGEMAUER.TV

Die anderen Nachrichten...

US-Bomben auf IS: Wiederholt sich das Muster des Irakkriegs | 04.10.2014 | www.kla.tv

vor 4 Jahren
0
0
131

www.kla.tv/4281

WICHTIGER HINWEIS: Solange wir nicht gemäss der Interessen und Ideologien des Westens berichten, müssen wir jederzeit damit rechnen, dass YouTube weitere Vorwände sucht um uns zu sperren. Vernetzen Sie sich darum heute noch internetunabhängig! http://www.kla.tv/vernetzung

Sie wollen informiert bleiben, auch wenn der YouTube-Kanal von klagemauer.tv aufgrund weiterer Sperrmassnahmen nicht mehr existiert? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten: http://www.kla.tv/news

Seit mehr als einer Woche greift die USA im Kampf gegen die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ deren Stellungen nicht nur im Irak sondern auch in Syrien aus der Luft an. Wird es nun eine Wiederholung der Schrecken des zweiten Irakkrieges geben? Ein Krieg, der gemäß einer US-Studie mindestens eine halbe Million Iraker getötet hat – die meisten davon waren Zivilisten. Ein Krieg mit schrecklichen Langzeitfolgen, weil Bomben mit abgereichertem Uran verwendet wurden, wie es der Dokumentarfilm „Todesstaub“ eindrücklich belegt. Wie aber kam es damals zu diesem Krieg? Im Buch „Irak – Chronik eines gewollten Krieges“ erklärt Andreas Zumach, wie die USA diesen Krieg heraufbeschworen haben. - Andreas Zumach ist Korrespondent verschiedener Printmedien in Genf am Hauptsitz der UNO.- So wurde Saddam Hussein 1979 mit kräftiger Unterstützung der CIA an die Spitze des Regimes im Irak gepuscht. Für den Krieg gegen den Iran, den sogenannten „Ersten Golfkrieg“ in den Jahren 1980 bis 88, wurde Hussein von den USA mit Technologien und Bausteinen für die völkerrechtlich geächteten Streubomben und anderen Massenvernichtungswaffen ausgerüstet. Diese setzte er dann auch bei Massakern gegen ethnische Minderheiten ein. Als Saddam Hussein seinen Zweck erfüllt hatte, entschied die USA ihn abzusetzen. Sofort begannen die Medien über die von ihm begangenen Gräueltaten zu berichten, was in Folge eine breite Akzeptanz des zweiten Irakkrieges – trotz unzähliger Kriegsopfer unter der Zivilbevölkerung bewirkte. Dieses Muster kommt offensichtlich auch nun wieder bei dem Kampf der USA gegen die IS-Kämpfer zur Anwendung. Wie Klagemauer-TV bereits am 12. September 2014 berichtete, ist die IS nach Aussagen ehemaliger CIA-Mitarbeiter ein Produkt der US-Geheimdienste – eine von Saudi-Arabien und der CIA unterstützte und vom amerikanischen Militär ausgebildete Armee. Sie wurde angeblich dazu geschaffen, den syrischen Präsidenten Assad zu stürzen. Der Iran sollte dadurch einen wichtigen Verbündeten verlieren. Zunächst einmal brachten die Leitmedien auch hier die Verbrechen der IS und weiterer Terroristengruppen, die von den USA unterstützten wurden, kaum an die Öffentlichkeit. Mit dem Ziel einer Rechtfertigung der Militäreinsätze, werden die Verbrechen der IS-Truppen nun aber medienwirksam verbreitet. Damit soll auch diesmal die Grundlage für eine weltweite Akzeptanz eines US-Krieges auf irakischem und syrischem Boden gelegt werden. Ein Krieg der, wie Barak Obama am 28. August 2014 in seiner Pressekonferenz verlauten ließ, bis zu 3 Jahre dauern wird. Mit mehr als 100 Bombenangriffen täglich. In diesem Krieg – so ist zu befürchten – werden wohl wieder hunderttausende von unschuldigen Menschen Ihr Leben verlieren. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation „Human Rights Watch“ sollen in Syrien bereits jetzt schon sieben Zivilisten getötet worden sein, darunter fünf Kinder. Auch sollen bereits zivile Wohnhäuser bombardiert worden sein. Wer das aktuelle Geschehen im Nahen Osten verstehen will, ist auf alternative, freie Medien angewiesen. Weitere Hintergrundinformationen erhalten Sie u.a. in unserer Sendung „Wie entstehen moderne Kriege“, sowie in den Sendungen vom Sommer 2013 zum Syrienkonflikt. Verbreiten Sie diese Informationen weiter, damit die wahren Zusammenhänge und Kriegstreiber aufgedeckt werden und sich eine breite Masse gegen jeglichen Krieg und seine schrecklichen Folgen stark macht. Ihnen einen guten Abend und bis morgen wieder um dieselbe Zeit.

von af.
Quellen/Links: http://www.gmx.ch/magazine/politik/usa-verbuendete-luftangriffe-syrien-30091084
ISBN 3-462-03255-0, Irak - Chronik eines gewollten Krieges, KiWi Verlag http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=2316
http://www.contra-magazin.com/2014/09/syrien-us-luftschlaege-toeten-zivilisten/
http://www.sueddeutsche.de/politik/us-studie-iraker-starben-im-irak-krieg-1.1795930