Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

KLAGEMAUER.TV KLAGEMAUER.TV

Die anderen Nachrichten...

Je früher Sexualerziehung, desto mehr Geschlechtskrankheiten | 14.Mai 2014 | klagemauer.tv

vor 5 Jahren
0
0
153

www.kla.tv/index.php?a=showportal&keyword=gesundheit&id=3063

Willkommen, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, zu unserer Sendung über die wissenschaftliche Erkenntnis: Je früher Sexualerziehung, desto mehr Geschlechtskrankheiten. Der Bericht „Sexuell übertragbare Erkrankungen in Europa 1990-2009" des Europäischen Zentrums für Prävention und Kontrolle von Krankheiten belegt die erschreckende Tatsache, dass sich Geschlechtskrankheiten bei jungen Menschen vervielfacht haben. Satte 88 Prozent aller sexuell übertragbaren Geschlechtskrankheiten in den untersuchten Staaten konzentrieren sich auf die vier nordeuropäischen Länder Schweden, Norwegen, Dänemark und Großbritannien. Die Gesundheitsministerien und Gesundheitsbehörden genau dieser Länder jedoch, haben den „Safer Sex" zur offiziellen Staatspolitik gemacht und Sexualerziehung gehört dort bereits ab der Grundschule zum Unterricht. Somit beweist diese EU-Studie, wie wenig stichhaltig die behauptete Gleichung ist: „Mehr Aufklärung und mehr Prävention -- statt weniger Risiken und mehr Gesundheit". Ganz im Gegenteil scheint eine Übersättigung an Informationen und vor allem die immer frühere Sexualisierung in diesen Ländern offensichtlich zu immer mehr Geschlechtskrankheiten zu führen. Helfen Sie mit, diesen Trend zu stoppen, indem Sie solche Nachrichten weiterverbreiten und damit wirklich präventiv handeln. Besten Dank und „uf Widrluege".

Quellen/Links: - http://ecdc.europa.eu/en/publications/Publications/110526_SuR_STI_in_Europe_1990-2009.pdf