Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

KenFM KenFM

www.kenfm.de

Tagesdosis 14.8.2019 - Ein Gefäß für den männlichen Samen

vor 1 Monat
0
0
54

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://kenfm.de/tagesdosis-14-8-2019-ein-gefaess-fuer-den-maennlichen-samen/

User-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Channels das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen! Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Channel. Danke. Eure KenFM-Crew.

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Wir beginnen heute mit einem Märchen. Es ist ein wunderschön-beklopptes Märchen und es handelt von einem Liebespaar, das heiratete. Sie liebten sich und liebten sich und dann wurde die Frau schwanger. Er freute sich mit ihr auf das Kind. Doch dann fiel ihm ein, dass er ja jetzt noch mehr arbeiten müsse, denn seine Frau konnte das jetzt nicht mehr. Sie ist ja schwanger und beide entschlossen sich dazu, dass er mehr arbeiten müsse und seine Frau sich einzig um das Kind kümmern solle. 

Beide einigten sich darauf. 

Und so zogen die Tage, die Wochen und die Monate ins Land und die Frau gebar das Kind. Eine Hebamme wurde zuvor geholt, die Mutter der Frau hat mitgeholfen und als das Kind dann kam, waren der Mann und die Frau überglücklich. Der Mann arbeitete und arbeitete und er sah sein Kind fast nie. Er sah es, wenn es schlief, aber er konnte sich nie mit ihm beschäftigen. Und so gingen die Jahre ins Land und da hatte der Mann einen Einfall. Er war derart bekümmert darüber, dass er sich mit seinem Kind nicht beschäftigen konnte, dass er anfing, Frauen dafür nicht mehr zu mögen. Er gründete eine Initiative und diese wurde schnell von Männern überrannt, die das Gleiche erlebten wie er und auch Frauen nicht mehr so sehr mochten. 

Die Männeremanzipation wurde gegründet und in ihr das Matriarchat als Feind gegen die Kinder und gegen die viele Arbeit ausgerufen, die ein Mann leisten muss. Männer und Kinder sind dem Egoismus der Frauen ausgesetzt, der allein über das Kind und die viele Arbeit beim Mann bestimmt. Das könne nicht so weitergehen, war der Wahlspruch dieser Antifrauen- und Antimütterbewegung. Die nehmen uns Männern unsere Kinder, schrie einer. Ja, entgegnete ein anderer, das stimmt! Einer schrie: Meine Arbeit gehört meinen Händen, einer andere schrie noch lauter: Nieder mit der Arbeit und dem Matriarchat! Und dann schrie ein anderer: Meine Hoden gehören mir! Das Matriarchat, es soll untergehen. Arbeitet nicht mehr für Frauen. Keine Frau ist es wert, dass man für sie arbeitet!. Und dann kam ein neues Mitglied. Ein Unternehmer, der sich für diese Bewegung etwas ausgedacht hat. Dann strahlte er über alle Wangen, stellte sich in die Mitte der vielen Männer und sagte mit ruhiger Stimme: Ich habe die Lösung für euch. Ich habe einen künstlichen Uterus hergestellt, eine künstliche Gebärmutter, die Eizellen von anderen Frauen einnisten kann und ihr könnt sie mit eurem Samen befruchten. Das Kind wird sich daraus entwickeln und völlig gesund zur Welt kommen. Wenn es kommt, dann könnt ihr euch den künstlichen Uterus auf den Bauch schnallen, sodass das Kind euch dann in die Arme fällt. Und dann schrie er: Nieder mit den Frauen, wir brauchen euch nicht! 

Die Männer fingen an zu tanzen und sie fielen sich gegenseitig in die Arme. Einige weinten vor Glück. Dann kam ein weiteres neues Mitglied, ein prominenter Jurist und stellte sich in die Mitte, dann sagte er mit fester strenger Miene: Ihr habt noch ein Problem. Wer kümmert sich denn um eure Kinder, wenn die kommen? Ich habe die Lösung! Ihr braucht nicht zu arbeiten, wir verpflichten die Frauen dazu, die ihre Eizellen spendeten und die müssen den gesamten Unterhalt dazu beschaffen. Für euch und die Kinder. Ich bin von der Partei die Donnergrünen und wir haben schon ein großes Programm dazu erarbeitet, dass ich durch den Bundestag bringen werden. Meine Juristenkollegen sitzen schon in den Startlöchern...weiterlesen hier: https://kenfm.de/tagesdosis-14-8-2019-ein-gefaess-fuer-den-maennlichen-samen/

+++

Bildquelle: FotoDuets / Shutterstock 

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage: https://kenfm.de/tagesdosis/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.
BitCoin-Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

https://www.kenfm.de
https://www.twitter.com/TeamKenFM
https://www.youtube.com/KenFM