Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Jetzt TV Jetzt TV

Gelebte Weisheit - hierjetzt!

Werner Ablass: Das Sosein des Bewusstseins

vor 6 Jahren
0
0
158

Für diesen Talk mit ihm von Sept. 2011 schreib Werner selbst die stichwortartige Zusammenfassung, vielen Dank dafür.
Gesetzmäßigkeiten auf der relativen Ebene; Schwerkraft oder Energie fließt in die Richtung der Aufmerksamkeit, Beispiel am Entstehung von Jetzt-TV, oder: Wer hat, dem wird gegeben werden; auf der absoluten Ebene nur ein Gesetz: Was auch immer geschehen soll, wird geschehen, dann kann selbst Schwerkraft außer Kraft gesetzt werden, und das tut niemand; zu sagen: Gott nützt nichts, denn auf die Frage, wer Gott hervorgebracht hat, ist die Antwort ohnehin: niemand; ohne Gott als Ursprung entfällt das moralische Problem, das mit ihn entsteht; „niemand" zu sagen ist natürlich auch ein Konzept, ein Finger, der auf den Mond zeigt, nicht am Finger hängen bleiben; die Tatsache, keinen freien Willen zu haben, sollte dich nicht glauben lassen, du hättest keinen; Erklärung am Beispiel der Fata Morgana; Wissen um unfreien Willen ist kein Fatalismus; veranschaulichendes Beispiel für dieses Prinzip, das Ramesh Balsekar erzählte; das unauflösbare Paradoxon freier Willens versus Vorherbestimmung; Bewusstsein bedarf der Egos, um mit sich selbst kommunizieren zu können; ohne zu wissen wie Leben verläuft, um sich zu überraschen, nach der Klarheit, dass das, was ich tue, Bewusstsein tut, bedarf es der Dekonditionierung, Beispiel Umgewöhnung Auto mit Kupplung zu Automatik; das Abenteuer des Bewusstseins durch die Täuschungsmanöver; die besondere Freude des Bewusstseins, in den meistens Menschen unbewusst zu bleiben; Bewusstsein will das ganze Spektrum erleben; Ziel ist nicht das Erwachen; die unangenehme Übergangszeit der Dekonditionierung; eine gewisse Schönheit der Sumo-Ringer und Boxer; Auswirkung des neuen Paradigmas „Spielen statt Kämpfen", menschliche Reaktionen bleiben, was wegfällt ist die Dauer und der Vorwurf, weil der Eindruck des Täters wegfällt, der kämpft; die kleine Frage, die gestellt wird, solange sie notwendig ist; die verschiedenen Aspekte der Persönlichkeit, Multimind, viele Ichs, die ihre Dominanz beweisen wollen; die funktionale Notwendigkeit des Eindrucks „mein Körper", obgleich es weder meinen noch deinen Körper gibt, nur Bewusstsein, und so IST Bewusstsein; Bewusstsein TUT nichts, am Beispiel der Orchidee, man sagt nicht: „Die Orchidee tut schön sein"; das Sosein des Bewusstseins; das Universum IST intelligent; es gibt keinen Ursprung, wir können nur über ihn sprechen, wenn das, was nicht ist, sich manifestiert, dann ist es so, wie es ist; Dankbarkeit braucht niemand, gegenüber dem sie empfunden wird; Abonnement der Texte, tägliche Nahrung; Spirit benötigt Träger, das ist das Wort; Dekonditionierung ist ein Prozess, den die Texte unterstützen; Fragen, die gestellt werden, werden manchmal zur Grundlage eines neuen Textes; Tausende Texte wurden geschrieben, alle beleuchten das Gleiche, keiner ist identisch.