Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Jetzt TV Jetzt TV

Gelebte Weisheit - hierjetzt!

Verena: Innerer und äußerer Frieden

vor 1 Monat
0
0
648

Dieses Interview mit Verena Egobuster ist von August 2019, Fragen von Devasetu (Jetzt-TV, Verena Interview04). Was ist für Verena innerer Frieden?; ...man kann auch total entspannt unentspannt sein; hat schon vor ein paar Jahren gesagt, dass es so eine grundsätzliches Okayness gibt, okay mit allem; …wenn das aktuelle Erleben, dann auch noch mit dieser inneren Stille schön im Einklang ist, das ist dann auf jedenfalls vielleicht nochmal eine Steigerungsform, jetzt von dieser grundsätzlichen Okayness; Verena ist bestimmt nicht zu jedem Zeitpunkt und in jedem Moment gleichermaßen im inneren Frieden, aber geht auch nie ganz weg; da darf auch ein Ichgedanke sein?; bezüglich Identifikation: Gibt es so zwei unterschiedliche Aussagen von spirituellen Lehrern, die einen sagen, die Identifikation kann ganz wegfallen, dann fließt das Leben wirklich rein und frei durch diese Lebensform, und andere sagen, so ein bisschen Identifikation mit dem Körper muss noch da sein, sonst kann Leben gar nicht passieren, wo würde Verena sich da einordnen oder sieht sie es ganz anders?;... sowohl als auch und weder noch; das Paradox und auch Mysterium, was ist Leben und wie funktioniert das, macht das jemand, geschieht das jemandem oder ist da gar niemand, usw.; ist es auch eine Versuchung, wenn etwas besonders schön ist, dass man sich damit identifiziert und das wiederhaben oder dran festhalten will?; das mit Sicherheit auch; der Organismus ist ein Stück weit hedonistisch organisiert, wir suchen nach Wohlbefinden und versuchen Missempfindung zu vermeiden, das machen selbst Einzeller, es scheint vielleicht auch ein grundsätzliches Lebensprinzip zu sein; …wenn es nicht gelingt, dieses Wohlempfinden zu verlängern oder auch wiederzuerlangen, was macht man dann damit? Weil da geht nämlich die Story los, meistens; hat Verena durchaus auch gehabt, nach dieser Gipfelerfahrung, die die allermeisten, die da hinkommen, auch wirklich haben...; bis sie irgendwann gemerkt hat, ist normal: What goes up, must come down; wenn jetzt jemand kommt und sagt: Okay, innerer Friede hört sich gut an, wäre schön, wenn er öfters passieren, wahrgenommen würde, was dafür tun?; sich von Verena scouten lassen oder gibt es noch andere Möglichkeiten?; ...begegnet Verena oft Menschen, die sich komplett verzetteln, zwischen zigtausend Terminen und Aufgaben und da ein Spagat versuchen, bei dem sie selber auf der Strecke bleiben, die aber nicht bereit sind, damit aufzuhören, da reicht es halt nicht zu sagen, geh doch mal öfters in die Sauna und meditiere halt mal, da muss man gucken, warum können die das nicht; ist da manchmal auch ein Traumtherapeut gefragt?; das ist durchaus oft so, gerade mit Entwicklungstrauma...; da muss man schon wirklich an die Ursachen ran, dann geht das auch viel besser weg; wie ist es mit dem Freitauchen, bleibt es da friedlich?; … jetzt können wir zum äußeren Frieden kommen, wenn man da überhaupt trennen will, Devasetu meint mit äußeren Frieden auch die Voraussetzungen, die die Gesellschaft auch irgendwie bietet, wie spielen die mit auch im inneren Frieden zu sein oder wie beeinflussen die überhaupt unser Menschsein, unser Leben? ...eigentlich hat bei Verena die Gesellschaft, Familie, Mitmenschen usw. so einen hohen Maße an Unfrieden in ihrer ersten Lebenshälfte bei ihr angerichtet, dass das maßgeblich dafür verantwortlich war, dass sie sich überhaupt auf die Suche begeben hat; dann kann man es ja fast wieder als positiven Effekt sehen, auf eine Art schon; wir leben eigentlich in einer Welt, wo es von den technischen Voraussetzungen her, Devasetu hat es nicht durchgerechnet, hat das sichere Gefühl, könnten wir alle im äußeren Frieden leben...; auch selbstbestimmt arbeiten, das, was wir gerne machen, was steht dem entgegen?; die Umstände sind auf Egostrukturen zurückzuführen, die dann mehrheitlich nicht mal sich darüber im Klaren sind, dass sie selber diese Umstände geschaffen haben; … und noch 50 Min. weitere Fragen und Antworten zu: Wie sieht Verena die Welt heute im gesellschaftlichen Sinne, Machtstrukturen, Finanzsystem, wie ist ihre Bestandsaufnahme, wenn sie sich umschaut...? Vielen Dank für das Interview. jetzt-tv.net