Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Jetzt TV Jetzt TV

Gelebte Weisheit - hierjetzt!

Samarpan: Jeden Tropfen des Lebens trinken

vor 6 Jahren
0
0
119

Aufnahmen von Satsangs während de mehrtägigen Veranstaltunge mit Samarpan in Hübenthal im Januar 2009 (Jetzt-TV, Samarpan; Satsang16).
Die besondere Situation in einem Stille-Retreat; die Zeit für sich selbst nutzen und die gesellschaftlichen Gewohnheiten ins Regal stellen; von faulen und produktiven Zeiten, von Leistungszwang und dem Mut, nur dann zu arbeiten, wenn der Impuls dazu aufsteigt; darauf vertrauen, dass das Leben für uns sorgt, auch wenn wir eine Zeit lang nichts tun; von dem Wunsch nach Aufmerksamkeit und Zuwendung und dem damit verbundenen Schmerz, wenn wir unsere Mitte in den Partner verlegen; die hergegebene Kraft zu sich selbst zurückholen.
Über die Wiederentdeckung des Gebets, Öffnung und Rührung; von der Hingabe, die nicht passiv, sondern aktiv ist; mit unserer ganzen Kraft legen wir alles dem Göttlichen zu Füßen; erneut zum Kinde werden; den Tag bewußt beginnen und den morgendlichen Gefühlsschub willkommen heißen; innehalten, alle Strategien loslassen und mit dem sein, was kommt; mit der Erfahrung des Menschseins in allen Facetten anfreunden; jeden Tropfen des Lebens trinken; es ist jedem möglich - mit etwas Übung.
Über desillusionierende Erfahrungen mit Spiritualität; über Geduld und Beharrlichkeit auf dem spirituellen Weg; der Weg raus aus der Hölle ist der Weg in sie hinein; einfach hier sein ohne Vorstellung von Himmel und Hölle, einfach DAS - mehr ist nicht nötig; wie Krankheit uns daran erinnert bewußt zu sein; der Gesundung des Körpers nicht im Wege stehen, in dem wir in jeden Moment so viel Bewußtsein bringen, wie wir können; vom Unbewußten im psychologischen Sinne und dem Heilen alter Geschichten; vom Wechsel zwischen der Stille des Herzens und dem interpretierenden Verstand; über Meinungsverschiedenheiten in Erziehungsfragen; wieviel Führung brauchen Kinder?