Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Jetzt TV Jetzt TV

Gelebte Weisheit - hierjetzt!

Martina Gallmetzer: Im Kontakt mit der Schönheit dieses Momentes

vor 5 Jahren
0
0
83

Dieses Interwiev führte Devasetu mit Martina vom Zentrum TAU in Kaltern in Südtirol im Dezember 2011 (Jetzt-TV, Martina Gallmetzer, Interview02).
Das Gefühl, einen freien Willen zu haben; sehen, das, was geschieht, ist genau das, was geschehen musste; auf einer tieferen Ebene gibt es niemanden, der entscheidet; es ist weise, sich zu fragen, was ist das, was für mich stimmt? Ich brauche keinen freien Willen, um frei zu sein; frei bin ich, wenn ich mit dem Leben fließen kann; jenseits von Wollen und Nichtwollen, das ist innere Freiheit; Energie für Herzensanliegen; wie oft Dinge dann geschehen, wenn wir sie losgelassen haben; offene Türen; das Leben und die Möglichkeiten von Moment zu Moment; das Ergebnis hat letztendlich keine Bedeutung; es ist alles so, wie es ist; Entscheidungen mit ganzem Herzen; Fehler, die keine sind. Partnerschaft und Beziehungen; es wird immer einfacher und klarer, weil da kein Suchen mehr ist, kein Gefühl von Mangel; die Weisheit und Liebe des Alters; wenn ich unterstütze, dass mein Partner mehr bei sich sein kann; vertrauen auf die Entscheidungen des Partners; Spaß und Frieden miteinander; keine Regeln; sich genau mit dem, was gerade ist, zu Hause fühlen lernen; die Partnerschaft selber ist nicht das, was einen glücklich macht; Sehnsucht nach Partnerschaft und die tieferen Strukturen; Kontemplation und die Sehnsucht nach dem Leben selber; Kontemplation, ein Weg der Umkehr, der uns zu uns selber bringt.
Ein Partner ist nicht dazu da, mich glücklich zu machen; innere Stille und unterschiedliche Qualitäten tauchen auf; Glückseligkeit hat nichts mit emotionalem Glück zu tun; im Kontakt mit der Schönheit dieses Momentes; Kontemplation, sitzen in der Stille, Meditation; tiefe Entspannungszustände und regenerative Zustände; es spricht immer mehr Menschen an; Yoga- und Körperübungen; die Ebene, die der Lehrer erreicht hat, die wird übertragen; die Basis ist Entspannung; die spirituelle Geburt und die Unterstützung des Prozesses; hilfreiche Erfahrungen und die Gabe der Unterscheidungen; Pilgern als Meditation, ein Weg für viele; tiefe Erfahrungen mit einer anderen Ebene; echtes Pilgern hat kein Ziel; sich im Gehen, Schritt für Schritt erfahren, um anzukommen im Hier und Jetzt; wenn der Geist ruhiger wird, gedankenfrei sein, ganz klar sein; energetisch, aufgeladene Pfade. Der Begriff „Seele"; das Feinstoffliche; Körper und Geist; das Wesen, das Potenzial; bei mir ankommen, jenseits von ich und mir; Bewusstsein; Fügung, Resonanz, segensreiche Offenheit; die männliche und die weibliche Art, sich hinzugeben; die Verwirklichung von weiblichen Eigenschaften; die Balance von männlich und weiblich in der Welt; das Element der Liebe; in Würde leben; was die geistige und seelische Entfaltung unterstützt; Raum und Zeit für einander; die hektische Lebensweise; was ist förderlich und worauf verzichte ich lieber? Die Qualität des Lebens.