Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Jetzt TV Jetzt TV

Gelebte Weisheit - hierjetzt!

Isaac Shapiro: Sich in das Unbenennbare verlieben / Falling in Love with the Unnameable

vor 2 Jahren
0
0
238

Dieses Meeting mit Isaac Shapiro ist von August 2016. / This meeting with Isaac Shapiro is from August 2016 (Jetzt-TV, Isaac Shapiro, Meeting19).
Die Herzverbindung spüren; wir alle lieben es, gesehen und gefühlt zu werden; wenn anerkannt wird, dass unsere wahre Natur Gewahrsein ist; gefühlt werden – wenn die Bewegungen in unserm Nervensystem von dem anderen bemerkt werden; unsere gegenseitigen Signale bemerken; die Perspektive des anderen fühlen und schauen, ob der andere eine Wahl hätte, anders sein zu können; hier sein und sanft bemerken, was ist; über die Ideen von partnerschaftlicher Beziehung – eine Reihe von ausgesprochenen und unausgesprochenen Vereinbarungen; von der direkten Erfahrung sprechen; herausfinden, was uns ausmacht; was ist im Zwischenraum zwischen zwei Gedanken?; die Natur der Erfahrungen ist die permanente Veränderung; die Frage, was wir wirklich sind – das Unbenennbare, Grenzenlose; erkennen, dass wir nicht wissen, was abläuft; das Ich-Gefühl, ein Art Aktivität, die im Unbenennbaren, Grenzenlosen auftaucht; der falsche Glaube, dass der andere die Quelle meiner Liebe ist; wie beziehen wir uns auf diesen Moment, das Einzige, was wir haben?; sich in das Unbenennbare verlieben – das einzige, was uns nicht verlassen kann; durch Empfangen geben und Gegen empfangen; wie ist es, wenn wir in der Weise leben, dass wir für das Wohlergehen der Gemeinschaft, in der wir leben, sorgen?; was immer wir nicht haben wollen, haben wir; die Gewohnheit des Verstandes, immer Ideen zu produzieren, was uns glücklich machen könnte.
Feel the heart connection; we all love to be seen and felt; when it is acknowledged that our true nature is awareness; when the movements in our nervous system are noticed by the other; our mutual signals; feeling the perspective of the other and seeing if the other has a choice to be different; being here and gently noticing what is; on the ideas of partnership – a number of explicit and unspoken agreements; speaking of direct experience; finding out what we are; what is in the space between two thoughts?; the nature of experiences is permanent change; the question of what we really are – the unnameable, boundless; recognize that we do not know what is going on; the feeling of the I, a kind of activity that emerges in the unnameable, in the boundless; the false faith that the other is the source of my love; how do we relate to this moment, the only thing we have?; falling in love with the unnameable – the only thing that can not leave us; by receiving giving and by giving receiving; how is it when we live in the way that we care for the well-being of the community in which we are living?; whatever we do not want, we have; the habit of the mind to always produce ideas about what could make us happy.