Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Jetzt TV Jetzt TV

Gelebte Weisheit - hierjetzt!

Eli und Gangaji: Das Verlangen nach Freiheit (Ausschnitte aus DVD)

vor 6 Jahren
0
0
174

Dieses Video besteht aus zwei Ausschnitten aus der DVD Das Verlangen nach Freiheit mit Eli und Gangaji und aus der DVD Die Bewegungen des Geistes nur mit Gangaji. Herzlichen Dank an Niket von Blissvideo Production für die Erlaubnis zur Veröffentlichung.

Themen
Liebe annehmen können in Zeiten von Kummer und Stress, darüber können gerade Krisenzeiten uns lehren; wir haben dann die Wahl, diese neuen Fähigkeiten fort zu führen, oder wieder ins frühere Muster zu fallen; die alte Gewohnheit, nach Liebe zu suchen, sie zu fordern und verletzt zu reagieren, wenn sie nicht kommt, verpasst die wahre Liebe; die Tore öffnen, um Liebe zu empfangen und sie zu geben; empfangen, was hier ist und weitergeben, was hier ist, kann nur heißen: sich selbst empfangen, sich selbst geben; dies führt zur möglichen Aufdeckung von Selbsthass; die Gewohnheit, das Verkehrte im anderen zu sehen --eine Projektion von Selbsthass; Krieg führen ist nur möglich, wenn diese Propaganda von Beurteilung und Verdammung funktioniert; unsere ganze Kultur basiert auf dieser Kennzeichnung des anderen: Wie ist der andere? Was macht er falsch? Wie sollte er sein; dabei ist es nötig, die eigene, innere Propaganda aufzudecken, die des Selbsthasses, dann gibt es eine Wahl; die Chance dieser Generation, mit dem Vermeiden aufzuhören; zugeben, dass wir das Drama mögen, als Herausforderung, denn das Drama wird nie mehr das gleiche sein; die Bühne der Dramen wird größer ebenso wie unsere Kapazität, damit umzugehen -- bis sich das ganze Universum in deinem Lied wieder findet; die Schönheit im Unangenehmen entdecken; so vieles, was uns direkt zur Schönheit führt: Natur, Baby, Wohlgefühle; in der Bereitwilligkeit erwachsen zu werden, die Hoffnung aufgeben, dass es eines Tages immer so schön sein wird; die Frage: Was ist hier? Dies offenbart, was schon immer hier ist; sich einen Moment nehmen als eine Gelegenheit, sich dem zu öffnen, was hier ist, ohne Bedeutung; die Erleichterung, frei davon sein, Dingen zu benennen, bewerten zu müssen; darin löst sich das Drama auf, gigantische Liebe geschieht; die Einheit aus Körper und Gedanke, Bewusstheit und Liebe: Satchidananda -- keine Religion draus machen.

Mehr Informationen
http://www.jetzt-tv.net/index.php?id=gangaji
http://blissvideo.de