Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Jetzt TV Jetzt TV

Gelebte Weisheit - hierjetzt!

Annette Kaiser: Wir alle -- eine Welt

vor 6 Jahren
0
0
73

Diesen Vortrag hielt Annette Kaiser im Mai 2012 beim 19. Rainbow Spirit Festival in München (Jetzt-TV, Annette Kaiser, Vortrag02).
Sieben Milliarden Menschen auf der Erde; weltweiter Verbrauch an Erdöl an einem Tag so viel, wie sich in tausend Jahren natürlich gebildet hat; Herrschaft der 147 größten Firmen; Zeit für Bewusstseinswandel; unser Weltbild, ein abgetrenntes Wesen zu sein, auch abgetrennt vom Göttlichen; zweite Kopernikanische Wende: Anstatt „mein", „ich", „die Welt" rückt Bewusstsein in das Zentrum der Aufmerksamkeit; bewusstes Sein -- jetzt; der Körper, ständige im Fluss, in ständiger Erneuerung; die Verbundenheit der Menschen auf materieller Ebene über die Atome, aus denen unser Körper besteht; Wertschätzung für das Gefäß unser Körper; hier sein, ohne Gedanken, nur DAS; die Frage, wie ein Gedanke auftaucht; die Gefühle als Kraft annehmen; der sichere Anker, was wir wirklich sind; Aussage der Quantenphysik: keine wirkliche Materie, nur formlose, fließende, undefinierbare Quantensuppe; alles untrennbar eins; im Hiersein Offenbarung der Wirklichkeit in einer tieferen Ebene; die tiefste Ebene, die absolute Wirklichkeit, nicht in Worte zu fassen; in der Tiefe betrachtet keine Trennung; nichts und alles -- untrennbar eins; der Qualität des Seins jetzt nach fühlen; Liebe für alles und alle zugleich; die Menschheit als Einheit erfahren; Zeit für eine neue Zivilisation im Hiersein jetzt, wo sich die Menschen in den Dienst des Ganzen stellen; die Kraft der Gegenwart, solch eine Lichtkraft; im Bewusstsein der Einheit Lösungen für alle heutigen Probleme der Menschheit; jeder Mensch, die ganze Menschheit vertretend; jetzt, diesen Augenblick, gewahr sein; unsere Einzigartigkeit erspüren mit unserer Aufgabe zum Wohle aller; unser Herz so weiten, dass die ganze Menschheit darin Platz hat; unser Miteinander auf der Basis von Liebe, Präsenz und der immer schon bestehende Einheit gestalten; miteinander teilen, global und lokal; die Tiere als Teil der Einheit; den Mut haben zu schauen, was alles im inneren Raum in uns ist; die Möglichkeit, hinsehen, auch an den schrecklichsten Orten, wie Annette Kaiser, die in Auschwitz meditiert hat; tonglen, eine tibetische Praxis -- Schmerz und Leid ins Herz nehmen und in Mitgefühl transformieren; die Abgründe in uns erkennen; das Prinzip verstehen, dass wir nicht fixierte, abgegrenzte Wesen sind; im Jetzt, jenseits aller Informationen sein; Meditation zum Abschluss, in die Stille gehen.