Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Wissens Werte Welt Wissens Werte Welt

WWW

Bernd Weikl & Gabriele Rossmanith: Italienisches Liederbuch (1994)

vor 10 Monaten
0
0
286

Hugo Wolf (1860–1903): „Italienisches Liederbuch“ nach Gedichten von Paul Heise.

Bernd Weikl: Bariton
Gabriele Rossmanith: Sopran
Cord Garben: Klavier

• Gesegnet sei, durch wen die Welt entstand
• Auch kleine Dinge können uns entzücken
• Ihr seid die Allerschönste weit und breit
• Du denkst, mit einem Fädchen mich zu fangen
• Hoffärtig seid ihr, schönes Kind
• Schweig einmal still, du arger Schwätzer
• Lass' sie nur geh'n, die so die Stolze spielt
• Schon streck' ich aus im Bett die müden Glieder
• Nein, junger Herr, so leicht bin ich nicht zu haben
• Ein Ständchen euch zu bringen, kam ich her
• O wär' dein Haus durchsichtig wie Glas
• Wenn du mich mit den Augen streifst und lachst
• Ich esse nun mein Brot nicht trocken mehr
• Und willst du deinen Liebsten sterben seh'n
• Ich hab' in Penna einen Liebsten wohnen
• Heut nacht erhob ich mich um Mitternacht
• Wie lange schon war immer mein Verlangen
• Wir haben beide lange Zeit geschwiegen

© Süddeutscher Rundfunk, 1994