Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Gerald Grosz Gerald Grosz

Aktuelle Beiträge zum Zeitgeschehen, zur Innen- und Außenpolitik.

Das erpresste Europa zahlt Erdogans Kriege

vor 1 Monat
0
0
72

Europa zahlt wieder einmal kräftig Schutzgeld ein, kauft sich frei, Bakschisch für Recep lautet die Devise und der Codename für die wertvollen Devisen. Milliarden Euro Steuergeld werden dem Bosporus-Autokraten Recep Erdogan vor die Füße geworfen. Gleichsam der heiligen drei Könige pilgern Merkel, Seehofer und Macron sinnbildlich ins erdoganistische Morgenland um dem Sultan von Ankara gefällig und untertänig den Hintern zu vergolden. Warum? Weil wir Europäer nicht imstande sind, unsere eigenen Außengrenzen vor den Schleppern zu schützen. Wir halten uns ausgerechnet einen Diktator und zahlen diesen, damit er unser demokratisches System vor Unterwanderung, Gewalt und Terror schützen soll. Wir liefern uns einem unberechenbaren Despoten aus, weil wir selbst nicht imstande sind für Berechenbarkeit innerhalb der Zuströme in unsere Gesellschaft zu sorgen. Wir verweilen klassisch im Stockholm-Syndrom und lassen uns von einem Autokraten erpressen. Und mit diesem, unserem Steuergeld finanziert Recep seinerseits neue Kriege und Konflikte, aktuell einmal mehr gegen die Kurden. Zerbombt dank der irrwitzigen Außenpolitik der USA Dörfer, ermordet Menschen, begeht wissentlich Kriegsverbrechen, sorgt so für eine neue Flüchtlingswelle, die uns Europäer am Ende wieder trifft. Sinnigerweise führt er seine Kriege mit europäischen Waffen, die er uns mit jenem Geld abkauft, welches wir ihm zuvor geschenkt haben. Da wird dann mit diesem deutschen und französischen Kriegsgerät der Terrorismus in Syrien angeheizt, ja und sogar der islamische Staat wiederbelebt. Bei dieser Gelegenheit gratuliere ich Frau Merkel und Herrn Macron zu dieser fast schon kriminellen Energie. Billiger und ehrlicher wäre es gewesen, wenn sie ihm seine Waffen gleich gratis liefern. Denn dann bräuchte man diese gespielte moralisch-ethische Bypass-Konstruktion über den EU-Türkei-Deal nicht zu wählen. Ich wiederhole: Wir Europäer zahlen Erdogan, damit er uns vor der Flüchtlingswelle verschont. Mit diesem Geld kauft er bei uns Waffen um wiederrum Kriege zu führen, die neue Flüchtlingswellen produzieren. Man kann Erdogan viel vorwerfen, blöd ist er nicht. Er hat ein Perpetuum Mobile für die dauerhafte Finanzierung seiner Diktatur geschaffen. Und wir Sonntagsdemokraten zahlen fleißig ein.