Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

ExpressZeitung ExpressZeitung

Macht & Politik - Wirtschaft & Wissenschaft - Gesundheit - Gesellschaft

ExpressZeitung Nr. 9 August 2017 Thema: Klimawandel - Menschgemacht?

vor 2 Jahren
0
0
10

Das Jahresabo ist erhältlich in der Schweiz und der EU.
12 Ausgaben für CHF 69.- resp. EUR 59.-
https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=242

Unsere Top-Autoren Gerhard Wisnewski, Torsten Mann und Tilman Knechtel haben zusammen mit Gastautor Edgar Gärtner einmal mehr tiefgehend recherchiert und präsentieren Ihnen eine geballte Ladung an Fakten, Expertenmeinungen, Wissenschaftsstudien, Wiederlegungen der Mainstream-Propaganda und Hintergrundwissen zur globalen Agenda der Klima-Apostel!

Editorial:
Seit Jahren werden wir von morgens früh bis abends spät von Zeitungen, Fernseh- und Radiosendern, Wissenschaftlern, Politikern, Experten, Prominenten, Hollywood und Wikipedia damit bombardiert, dass wir Menschen durch unseren CO2- Ausstoss schuld seien am Klimawandel und die Welt demnächst untergehen würde.

Um dieser selbstverschuldeten Apokalypse zu entrinnen, müssen wir zur Senkung des vermeintlichen Giftgases CO2 tausende Milliarden investieren, auf bestehenden Fortschritt, Wohlstand und Mobilität verzichten und unsere gesellschaftliche Selbstbestimmung und Souveränität an übergeordnete, zentralistische und undemokratische Machtstrukturen abtreten – so der einstimmige Tenor. Doch bei genauer Betrachtung erweist sich diese These des menschgemachten Klimawandels als unhaltbar, was wir auf den folgenden 62 Seiten umfangreich erläutern und belegen werden.

Schuld und Angst sind zwei hervorragende Herrschaftsinstrumente und werden seit jeher zur Kontrolle und Lenkung von Menschen und Gesellschaften verwendet. In früheren Diktaturen noch klar erkennbar, in modernen Demokratien unsichtbar und subtil - und dadurch noch weitaus wirkungsvoller. Für die Bestrebungen nach einer Weltregierung (siehe ExpressZeitung Nr. 6) entpuppt sich der menschgemachte Klimawandel als der wohl genialste Schlüssel: Man nehme ein natürliches Gas, welches eine grundlegende Voraussetzung ist für alles Leben auf dieser Welt und somit überall vorkommt und verkehre es medial in ein Giftgas, welches die Welt zerstört. Und da der Mensch durch seine Atmung, aber auch durch das Verbrennen fossiler Brennstoffe zur Co2 Produktion beiträgt, trägt er die Schuld(!) für diesen Klimawandel, auch wenn sein Einfluss lächerlich gering ist (verhältnismässige Veranschaulichung in Zahlen auf Seite 12).
Selbst wenn CO2 einen Einfluss auf die Klimaerwärmung hätte (was wissenschaftlich noch nie bewiesen, hingegen x-fach widerlegt wurde), wäre der menschliche Einfluss derart gering, dass alle vorgeschlagenen Billionen – Investitionen und gesellschaftlichen Selbstbeschneidungen durch einen «Rülpser» der Natur in Form eines einzigen grossen Vulkanausbruchs zunichte wären.

Trotzdem (oder gerade deswegen?) wurde von der UNO eine Organisation gegründet, welche die Schuld (!) des Menschen am Klimawandel durch den CO2-Ausstoss beweisen oder zumindest manifestieren soll – der unter zigtausenden Wissenschaftlern höchstumstrittene Weltklimarat IPCC. Man tut gut daran, sich vor Augen zu halten, dass all die obgenannten Stimmen sich auf dieselbe Quelle berufen, eben diesen Weltklimarat und somit nichts weiter sind als das Sprachrohr einer Institution, die von tausenden Wissenschaftlern in Petitionen als unwissenschaftlich und ideologisch bezeichnet wird!

Ihr Team der ExpressZeitung