Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Die Bananenrepublik Die Bananenrepublik

Sahra Wagenknecht: Die Folgen westlicher Politik 24.09.2015 - Bananenrepublik

vor 3 Jahren
0
0
166

► NEU: DieBananenrepublik2 https://www.youtube.com/user/diebananenrepublik2/videos
► NEU: Google+: https://plus.google.com/116548748293938083517/posts
► Google+: https://plus.google.com/u/0/106701079280378758319/posts
► Zweiter-Upload-Kanal: http://www.youtube.com/user/dieBananenrepublik
► Twitter: https://twitter.com/Stimmbuerger - Bananenrepublik
► Quelle: Bundestag.de

"Wer von Flüchtlingen redet, der darf von Kriegen, Drohnenterror und Waffengeschäften nicht schweigen"

Linke-Fraktionsvize Sahra Wagenknecht hat der Bundesregierung vorgeworfen, die Integration von Flüchtlingen auf Kosten von sozial Schwachen in Deutschland zu finanzieren. «Nicht die Wohlhabenden, vor allem die Ärmeren werden betroffen sein, wenn zur Finanzierung von Integration andere Budgets gekürzt werden», sagte Wagenknecht am Donnerstag im Bundestag. «Wer so etwas zulässt, der vergiftet das Klima in unserem Land.»

Die Bundesregierung müsse weitere Mittel bereitstellen und auch zum Abrücken vom ausgeglichenen Haushalt bereit sein. Ansonsten würden rechte Ressentiments geschürt. «Ist Ihnen, Frau Bundeskanzlerin, die schwarze Null wirklich so heilig, dass Sie dafür in Kauf nehmen, braune Nullen beim Stimmenfang zu unterstützen?» Mieten drohten zu steigen, Geringverdiener bekämen es zu spüren, wenn Flüchtlinge zu Lohndumping missbraucht würden.