Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Christoph Hörstel Christoph Hörstel

Bildung & Erziehung in der Politik

Syrien: USA im Weltkrieg ? Christoph Hörstel PARSTODAY Interview 29. August 2018

vor 1 Jahr
0
0
405

SYRIEN: US-Flugverbotszone? Washington zündelt mit dem Weltkrieg!
Mit irgendwelchen Interessen beteiligter Völker hat das ganze nichts mehr zu tun: Die neue Flugverbotszone MUSS die Türkei aus der Nato treiben, weil sie direkt zum Schutz des geplanten YPG-Terrorstaates in der direkten türkischen Nachbarschaft dient. Nur die Schurkenkartelle profitieren von solchen Entscheidungen, NIEMAND SONST, nicht einmal die YPG/PYD, deren Menschen nur Kanonenfutter im Spiel sind. Fazit: Auch deren Führung ist korrupt und spielt mit, sonst hätte sie protestiert und sich mit Ankara geeinigt. UND: Die USA greifen jetzt direkt Moskau an, dessen Kampfjäger IS den Garaus gemacht haben. Schließlich: Dies alles muss Europa brüskieren!

In Syrien und der Welt herrscht eine gewisse Anspannung, weil Pläne bekannt wurden, dass die USA erneut einen False Flag Angriff mit Giftgas planen, diesmal vermutlich in der Provinz Idlib.
Dort rüsten sich derzeit alle Seiten zum vermuteten Endkampf zur vollständigen Befreiung des Landes von Terrortruppen. Für die US- und anderen Truppen, die sich ohne Einladung oder Zustimmung der legitimen syrischen Regierung in dem geschundenen Mittelmeerland aufhalten, kann dies der entscheidende Endkampf werden. Diesen wollen die USA mit Einrichtung einer Flugverbotszone über Syrien zu ihren Gunsten beeinflussen - selbstverständlich erneut ohne Zustimmung aus Damaskus. Gleichzeitig gehen die USA gegen Unterstützer Syriens, hauptsächlich Russland und Iran, vor. So hat auf Drängen des aggressiven Berliner US-Botschafters Grenell die deutsche Bundesbank ihre Geschäftsbedingungen nachträglich so geändert, dass sie einen berechtigten Überweisungsauftrag vom Konto der Europäisch-Iranischen Handelsbank (EIH) in Höhe von 300 Millionen Euro nicht ausführen muss. Dieses Vorgehen ist selbstverständlich illegal. Problem wie in Syrien: Alle westlichen Beteiligten haben sich an ihr eigenes ständiges illegales Vorgehen inzwischen gewöhnt. Im Falle der EIH gibt es jedoch noch Hoffnung: ein Rechtsstreit könnte die Angelegenheit klären, notfalls vor einem europäischen Gericht. Das ist wegen der Höhe der Summe eventuell teuer, doch lassen sich auch Anwaltshonorare auf Vereinbarung deckeln. Und am Ende zahlt der Unterlegene die Zeche - das kann hier nur die Bundesbank sein.
Mit dem Bundesvorsitzenden der Neuen Mitte sprach Syed Hedayatollah Schahrokny.
Hier gibt's das ganze Interview!: https://tinyurl.com/ybv8kgj2

Deutsche Politik im Mittleren Osten: Verbesserungsvorschläge
Die russischen Freunde haben dieses Thema angeboten - und ich habe gern zugegriffen. Sicher gibt es Schlimmeres in Nato und EU - dennoch tragen wir einfach zu wenig bei, um den entstehenden Weltkrieg abzubremsen! Macrons und Maas' Vorschläge greifen zu kurz, sind eher Wasser auf die Mühlen!
Germany’s actual policies in the ME range a far cry from what is possible and constructive. What could be rightly and fairly expected from Germany in this multiply complicated difficult case of ME politics? Generally speaking: In all following country cases, German could well use its influence to help limit US and other NATO countries‘ gross interference practices. FULL SCRIPT: https://tinyurl.com/yb6v58ht

NM-Mitgliedschaftsbewerbung/Anhörung:
29.9. Hannover
Kontaktieren Sie uns!:
Telefon: 030 25559828‬ - mittwochs von 18-19 Uhr
Mail: info(AT)neuemitte.org

Jetzt NM-Mitgliedschaft beantragen!: info(AT)neuemitte.org

SPENDEN/BEITRÄGE:
Neue Mitte
IBAN: DE73100100100607433123
BIC: PBNKDEFF

oder parteifrei an BEP e.V.:
IBAN: DE28430609671173810700
BIC: GENODEM1GLS