Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Christoph Hörstel Christoph Hörstel

Bildung & Erziehung in der Politik

Christoph Hörstel zur Lage KW 27

vor 3 Jahren
0
0
517

Merkel: Nato-Gipfel: Regierungserklärung: Falke!
- Annexion Krim
- Aggression gegen Nachbarn
- Stationierung bricht Nato-Russland-Akte

CETA: Brüssel will umsetzen – auch ohne Zustimmung

Ex-EU-Kommissionspräsident Baroso zu Goldman Sachs
- Präsident ohne Geschäftsbereich

Rede EU-Außenbeauftragte Mogherini v. 28. Juni 2016
http://tinyurl.com/hdevmuk
1. Unsere gemeinsamen Interessen und Grundsätze

Die Europäische Union wird den Frieden fördern und die Sicherheit ihrer Bürger und ihres Territoriums garantieren.
Krieg führen wo Kartelle dies für nötig halten, Bürger weiter zunehmend unterjochen, dies unter Terrormanagement-Bedrohung

Die EU wird den Wohlstand ihrer Bevölkerung mehren.
Ihrer Kartelle & Oligarchen

Die EU wird die Widerstandsfähigkeit ihrer Demokratien unterstützen. Wer aus der Reihe tanzt, wird bekämpft, individuell oder ganze Staaten. Medien lügen noch mehr, Institutionen gleichgeschaltet

Die EU wird eine auf Regeln basierende Weltordnung vorantreiben.
Unsere Regeln – wer sich widersetzt wird bekämpft.

Wir werden uns von klaren Grundsätzen leiten lassen. Konzernkartelle bedienen

In einer immer komplexeren Welt müssen wir zusammenstehen.
Einzelaktionen werden zielstrebig verhindert und bekämpft.

In einer mehr und mehr vernetzten Welt wird die EU mit anderen Partnerschaften schließen. Israel, Japan, Australien etc. – wer immer bereit ist, für unsere Kartelle andere zu unterjochen und auszurauben.

In einer konfliktreicheren Welt wird sich die EU von einem starken Verantwortungsbewusstsein leiten lassen.
Die Kartelle wollen sich keine menschenfreundlichen oder gerechtigkeitsduseligen Querschüsse leisten.

Die EU wird als verantwortungsvoller, globaler Akteur auftreten
... und stets das Wohl der Kartelle erkämpfen, notfalls mit Gewalt






2. Die (fünf) Prioritäten unseres auswärtigen Handelns

1. Die Sicherheit unserer Union: Die Globale Strategie der EU beginnt im Innern. Sicherheit, Demokratie und Wohlstand.
Terrorismus, hybride Bedrohungen, Klimawandel Energieversorgungsunsicherheit

2. Widerstandsfähigkeit von Staat und Gesellschaft in unserer östlichen und südlichen Nachbarschaft: Es liegt im Interesse unserer Bürger, in die Widerstandsfähigkeit der Staaten und Gesellschaften in unserer östlichen Nachbarschaft, die bis nach Zentralasien reicht, und in unserer südlichen Nachbarschaft, die bis nach Zentralafrika reicht, zu investieren.

3. Integrierter Ansatz zur Bewältigung von Konflikten:
Full Spectrum Dominance durch Washington – wir/EU als US-Vasall

4. Auf Zusammenarbeit beruhende regionale Ordnungen
Wir bestimmen, die anderen haben zu gehorchen

5. Globale Ordnungspolitik für das 21. Jahrhundert
UNSERE Ordnung bis zum Ende des Jahrhunderts



3. Von der Vision zur Aktion

alle uns zur Verfügung stehenden Instrumente in kohärenter Weise mobilisieren: gesamtstrategischer Ansatz: „FSD“

Investitionen in Sicherheit und Verteidigung dringlich
Rüstungskartell will an die Fleischtöpfe

solide europäische Verteidigungsindustrie auch die EU-Rüstung

strukturierte Zusammenarbeit unter voller Ausschöpfung der Möglichkeiten des Vertrags von Lissabon: Schüsse auf Demonstranten, Verlust nationaler Selbstbestimmung, Ausbeutung

ehrgeizige Ziel einer stärkeren Union – Kartelle wollen losschlagen