Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

BEWUSST.TV BEWUSST.TV

Ihr Bildungskanal

Der Freistaat Preussen - Jeder herrscht über sich selbst |Bewusst.TV 21.5.2014

vor 5 Jahren
0
0
460


21.5.14 Thomas Mann vom Freistaat Preussen und Horst Dauter unterhalten sich mit Jo Conrad über eine Reorganisation des Freistaates Preussen und die rechtlichen Grundlagen der BRD und der Länder. Es wird eine Nationalversammlung angestrebt um in einem Freistaat Preussen im Völker- u. Menschenrecht zu leben. Seit dem 19. Oktober 2012 ist die Rechtsstaatlichkeit des Freistaat Preußen nach internationalem Staatenvölkerrecht wieder hergestellt und der Freistaat Preußen befindet sich seitdem in Reorganisation, seine Handlungsfähigkeit ist dadurch wieder hergestellt. Es gilt der Rechtsstand des Freistaat Preußen vom 18. Juli 1932.

Online Video: [ 1:01:20 ]
Dank an die Quelle Bewusst.TV mit Jo Conrad:
http://bewusst.tv/freistaat-preussen/


Weiterführendes:

Der Freistaat Preußen existiert (und wird reorganisiert)!
https://www.youtube.com/watch?v=fq1jx5BCpy4

Auswärtiges Amt Freistaat Preußen
http://freistaat-preussen.org/

Wir sind Preussen - YOU TUBE Kanal
https://www.youtube.com/channel/UChYd-HsmxEC4ewVrE8VB_VA

Verfassung des Freistaats Preußen vom 30. November 1920 - PDF http://freistaat-preussen.org/images/pdf/Verfassung_PreuGS_1920_S543-558_Nr_54_web.pdf

SIND WIR KRIEGSGEFANGENE ?
https://www.youtube.com/watch?v=oefmHJJO9zc
http://freistaat-preussen.info/sgb-xii-antrag-antrag-auf-sozialhilfe

Zusammenfassung / Tags /Stichworte /Zeitmarken:
Wir leben in einer Staatssimulation mit sehr wenigen Rechten.
Warum echten Staat reorganisieren - wegen Fürsorgepflicht. Derzeit herrscht Handelsrecht - auch Gerichte und Behörden/Verwaltungen sind rechtlich gesehen Firmen. Rechtsstaatlichkeit ist aufgehoben worden 1945. Oberste Rechtsebene ist das Völkerrecht und da sollten wir wieder hin, so Thomas Mann. Die Preussischen Tugenden dienen nicht nur dem Geschäft, das Allgemeinwohl wurde im Besonderen gefördert. Die BRD als Wirtschafts- und Verwaltungseinheit kennt keinen Beamtenstatus mehr mit hoheitlichen Aufgaben und Funktionen. Es werden sehr viele Rechtsbeugungen ausgeführt und das muss ein Ende haben. Das Grundgesetz vom 23.5.1949 ist keine Verfassung sondern Gesetze für die Menschen in den besetzten Gebieten im Deutschen Reich. Eine Reorganisation der verschiedenen Völkerrechtsstaaten ist angezeigt mit entsprechenden Friedensverträgen. Über die Genfer Konventionen können wir diese Rechtsstaatlichkeit einfordern.

Bei jeglichen Gesprächsbemühungen mit Finanzämtern, gibt es jemanden der ganz genau über die Rechtslage Bescheid weis, im Notfall nach dieser Person in der Behörde fragen.Unterlagen vorbereiten für echte Staatsangehörigkeit, zB Kopien von allen Ausweisen machen und notariell beglaubigen lassen, vom Finanzamt über Zahlungen der letzten 30 Jahre Auskunft verlangen, Abschrift von der Führerscheindatei, diese Dokumente verschwinden wenn man Staatsangehöriger wird.

Wir sind jetzt Wohn-haftierte , mit anderem Rechtsstatut sind wir Wohnsitz-nehmende das ist ein deutlicher Unterschied. Selbständige oder Angestellte können sich bei den Finanzämtern abmelden und sich im Freistaat Preussen anmelden , der kommt ohne U-Boot Geschenke aus und kommt mit 10 % Steuern aus.
Viele engagierte Menschen und Gruppierungen wie Peter Fitzek, kommen an ihre Grenzen wo sie nicht gehört werden, weil sie an das übergeordnete Völkerrechtliche Statut nicht herankommen.
Steuerhinterziehung, welche rechtliche Grundlage, Neues vereinfachtes Steuer-Modell, ein zufriedener Sklave vermisst seine Freiheit nicht. 4,5 Millionen Bedienstete in der BRD Verwaltung.

Literaturhinweis:
Die "BRD" - GmbH - ISBN 978-3-00-040229-60
klar strukturierte, leicht verständliche und umfassende Darlegung der völkerrechtlichen Situation in Deutschland mit den Themen, die derzeit Hunderttausende bewegen. Klärung der Fragen, weshalb die "BRD" und Deutschland zwei verschiedene Dinge sind, wieso die "BRD" nach völkerrechtlichen Kriterien kein Staat ist, weshalb es somit keine Staatsbürgerschaft der "BRD" gibt, weshalb es keine Beamten in der "BRD" geben kann, weshalb Stellen der "BRD" auch nach ihren eigenen Regeln keine Legitimation zur Ausübung von Hoheitsgewalt haben.

Es wird der Nachweis erbracht, daß das "BRD"-System nur aus Handelsrecht besteht und kein staatliches Recht darstellt, und die "BRD" nicht mehr als eine Firma ist. Zudem wird nachgewiesen, daß es für "BRD"-Stellen auch nach den eigenen Regeln keine rechtliche Grundlage zur Erhebung von Steuern und Bußgeldern gibt. Das Buch legt die Lügen offen, daß das "Grundgesetz" eine Verfassung sei, daß der sogenannte 2+4-Vertrag ein Friedensvertrag sei, und führt die diesbezüglichen internationalen Zusammenhänge auf.Alternativen zum gegenwärtigen Versklavungssystem aufgezeigt. Am Ende noch einige Musteranschreiben für Schriftverkehr mit "BRD"-Stellen. Für Einsteiger und Fortgeschrittene in diesem faszinierenden zeitgenössischen Thema!
Die "BRD" - GmbH (erste Auflage)
gebundene Ausgabe - Sunflower-Verlag 2012 von Dr. Klaus Maurer